Plattform der Österreichischen Zahnärzte

Zähneputzen nach der KAI-Methode

Um die Zähne optimal zu pflegen, sollte man mindestens zweimal täglich zwei Minuten lang nach der KAI-Methode die Zähne putzen. Bei Kindern ist das Nachputzen durch die Eltern bis zum 10. Lebensjahr unbedingt notwendig.

Die richtige Zahnputztechnik ist für die Zahngesundheit wichtig, da durch falsches Putzen Zähne und Zahnfleisch geschädigt werden können.

Richtig geputzt wird nach der KAI - Methode:

K=Kaufläche:
Die Kaufläche wird mit sanften Hin- und Herbewegungen gereinigt.

A=Außenfläche:
Die Außenfläche jedes Zahnes wird mit fünf kleinen Kreisen gebürstet und die Zahnbürste zum Schluss vom Zahnfleisch zur Kaufläche gerollt ("von rot nach weiß").

I=Innenfläche:
Die Innenfläche wird wie die Außenfläche geputzt. Bei den Schneidezähnen wird die Zahnbürste senkrecht gehalten.

Ist Zähneputzen nicht möglich, so ist das Ausspülen des Mundes mit Wasser oder/und das Kauen eines zuckerfreien Kaugummis sehr empfehlenswert. Diese Möglichkeiten stellen allerdings keinen Ersatz für das Zähneputzen dar.

Nach der gründlichen Zahnreinigung am Abend steht Wasser als Getränk zur Verfügung. Vermeiden Sie den Genuss von Nahrungsmitteln und gesüßten Getränken ab diesem Zeitpunkt.

Alle sechs Wochen, mindestens aber alle drei Monate und nach Krankheiten ist die Zahnbürste auszutauschen. Nach der Reinigung gut abspülen und trocknen lassen.

Anstelle einer Handzahnbürste kann auch eine elektrische Zahnbürste verwendet werden. Kinder sollten immer einen eigenen altersgerechten Bürstenkopf verwenden. Auch bei Verwendung einer elektrischen Zahnbürste soll nach der KAI-Methode geputzt werden. Der Bürstenkopf wird in einem Winkel von 45° der Zahnform folgend von Zahn zu Zahn geführt, wobei bei jedem Zahn von 1 - 5 gezählt werden soll.

Zahnärztliche Empfehlungen für Ihr Kind ab dem 6. Geburtstag

Ab den ersten bleibenden Zähnen (ca. Schuleintritt) sind Zahnpasten mit einem Fluoridgehalt von 1,0-1,5 mg/cm³ (1.000-1.500 ppm) Fluorid empfehlenswert, sogenannte Junior-Zahnpasten oder Erwachsenen-Zahnpasten. Mundspülungen stellen eine sinnvolle Ergänzung der Mundhygiene nach dem Zähneputzen dar. Neben dem Zähneputzen ist es wichtig, einmal täglich Zahnseide zur Reinigung der Zahnzwischenräume, vor allem zwischen den Backenzähnen, zu verwenden.

http://www.gesundes-oberoesterreich.at/


Zurück zur News-Übersicht